Loading...
Wissenswertes 2018-03-03T10:50:29+00:00

Was ist überhaupt Kälte?

Pressebericht vom DIHT Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Die Qualität der Ausbildung im Handwerk wird auch durch die hohe Zahl der gewonnenen Diplome deutlich. Unter anderem wurde mit Leistungsdiplome ausgezeichnet: Kälteanlagenbauer: Bernhard Bauer, Denzer Kälteanlagenbau GdbR, 54516 Wittlich

Deutsche Ausbildung macht Lehrlinge zu internationalen Superstars

Berlin, 25. Juni 2003 – Deutsche Junghandwerker gewinnen 2 Gold-, 2 Silber- und eine Bronze-Medaille bei der Berufsweltmeisterschaft 2003 in St. Gallen.

Das deutsche Team aus jungen Handwerkern und Fachkräften aus Industrie und Dienstleistung bis 22 Jahre hat bei der Berufsweltmeisterschaft im schweizerischen St. Gallen die hohen Erwartungen mehr als erfüllt: Drei goldene, vier silberne und eine bronzene Medaille erkämpften die 33 deutschen Teilnehmer bei dem internationalen Leistungswettbewerb.

Dabei schnitten die jungen Handwerker besonders gut ab: 2 mal Gold, 2 mal Silber und ein mal Bronze. Das gaben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT) heute bekannt.

In 44 Berufen haben an vier Tagen 37 Nationen mit rund 700 Teilnehmern um die Weltmeistertitel gerungen. Die Sieger zählen damit zur Weltspitze in den jeweiligen Berufen. Neben den Medaillen wurde die deutsche Mannschaft zusätzlich mit 19 Diplomen für herausragende Leistungen ausgezeichnet.

18.000 Zuschauer, darunter viele Schülerinnen und Schüler, verfolgten das Ereignis live und machten sich vor Ort ein Bild von der Vielfalt und der Leistungsfähigkeit der Berufe. Bundeskanzler Gerhard Schröder, Schirmherr des deutschen Teams, wird der Mannschaft am 2. September in Berlin persönlich gratulieren.

„Die deutsche Ausbildung ist auf Spitzenniveau, sie macht unsere Lehrlinge zu internationalen Superstars“, kommentieren die Spitzenorganisationen der Wirtschaft, DIHK und DHKT, das hervorragende Ergebnis des deutschen Teams. Die enorme Anzahl der gewonnenen Leistungsdiplome sei der Beweis, dass die deutsche Ausbildung die richtigen Akzente setze: Es werde in der ganzen Breite ausgebildet und Fähigkeiten wie Flexibilität und Lösungsorientierung von den ausbildenden Betrieben gefördert. Bei der Berufsweltmeisterschaft werde deutlich, dass andere Länder – vor allem die asiatischen – Jugendliche speziell auf diesen Wettbewerb und die Aufgaben trainierten. Bei den Deutschen stehe dagegen die betriebliche Ausbildung und die berufliche Qualifizierung der künftigen Fachkräfte im Vordergrund. Deutschland liegt in der Gesamtwertung der errungenen Medaillen und Diplome an siebter Stelle unter 37 teilnehmenden Nationen.

Die Berufsweltmeisterschaft wurde erstmals vor 50 Jahren ausgetragen. Die Organisatoren, World Skills, wollen Jugendliche, Unternehmen und Ausbilder aus Berufen der Industrie, der Dienstleistung und des Handwerks motivieren, ihre Leistungsfähigkeit auf Weltniveau zu messen. Zugleich soll das Ansehen der Berufsbildung und die Völkerverständigung gefördert werden.

Die Qualität der Ausbildung im Handwerk wird auch durch die hohe Zahl der gewonnenen Diplome deutlich. Folgende Handwerker wurden mit Leistungsdiplomen ausgezeichnet:

  • Sanitärinstallateur: Sebastian Braun, Dieter Braun, Gas- und Wasserinstallateurmeister, 02797 Lückendorf
  • Maurer: Matthias Galle, Galle Bauunternehmung GmbH, 03099 Kolkwitz
  • Steinmetz: Jens Kirschke, Tobias Neuert, 09633 Halsbrücke
  • Maler und Lackierer: Marc Julian Wamser, Bernhard Wamser GmbH, 82049 Pullach
  • Bautischler: Detlef Albat, Tischlerei Dieter Lehmann, 36214 Nentershausen
  • Friseur: Boris Gassert, Salon Herbert Gassert, 74821 Mosbach
  • Kraftfahrzeugmechaniker: Stephan Paschke, Otto Glöckler, VW-Zentrum, 60326 Frankfurt/Main
  • Kälteanlagenbauer: Bernhard Bauer, Denzer Kälteanlagenbau GdbR, 54516 Wittlich (Bombogen)
Quelle: ots DIHK – news aktuell GmbH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen